HOME



Datum    Kurs    Kursleitung CHF  
pdf  zurück
Oktober 2019      

04. - 06.

Schmerz Rezeptoren

und Ihre Bedeutung für chronische Schmerzen und Hypersensitivität

Mary Louise & Christopher Muller (USA)


720.--

       Anmelden


In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden mit den physischen, neurologischen und energetischen Bahnen zu arbeiten, die der Körper für die Schmerzübermittlung nutzt. Schmerzen sind auf vielen verschiedenen Ebenen angesiedelt - im Nervensystem, im lokalen Gewebe, im Energiekörper, im Gedächtnisfeld und dem Zellkörper. Auch Gedanken, Emotionen und Wahrnehmung wirken zusammen, um Schmerz zu heilen oder fortbestehen zu lassen.

Chronischer Schmerz ist aufgrund seiner traumatischen Natur besonders schwer zu heilen. Das geht zurück auf die Schleifen der Schmerzzyklen, welche die Schmerzreaktion im wachsenden Masse verstärken. Sie werden lernen, das sich selbst erhaltende Phänomen dieser Schleifen und die entsprechende Hypersensibilität rückgängig zu machen, indem sie sich den verschiedenen Ebenen zuwenden, auf denen diese Schleifen abgespeichert sind oder sich verfestigt haben.

Sie lernen in diesem Seminar Methoden, mit denen Sie Menschen helfen können, aus dem Schmerzkreislauf auszusteigen und die Muster aufzubrechen, die bewirken, dass er sich fortsetzt. Die Schleifen der Schmerzzyklen können auf vier Ebenen angegangen werden:
  1. im lokalen Gewebe und den peripheren Nerven
  2. im entsprechenden Abschnitt der Wirbelsäule
  3. im Hinterhorn des Rückenmarks
  4. im Gehirn einschliesslich dem Hinterhirn, der HPA-Achse wie auch dem limbischen und dem kortikalen System.
Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen der Trigeminus oder Drillingsnerv unterstützt werden kann, der mit den Schmerzrezeptoren im Zahnbereich und generellen Schmerzen im Gesicht zusammenhängt.

Die von uns angewendeten Methoden stammen aus der Craniosacral-Therapie, der Polarity-Therapie, dem Somatic Trauma Healing und der EFT. Grundlage dafür ist für uns die polyvagale Arbeit, wie sie Stephen Porges entwickelt hat.

Sie lernen:
  • Mit Hilfe der craniosacralen Arbeit alle vier nozizeptiven Ebenen, auf denen wir Erleichterung verschaffen können, zu erreichen.
  • Mit Hilfe von zehn simplen Akupressurpunkten und mit der EFT verknüpften Aussagen Schmerzen aufzulösen oder zu mildern. Das passiert durch die Klärung mentaler und emotionaler Muster, die den Schmerz verstärken und verlängern.
  • Durch Anwendung von Methoden aus der Polarity-Therapie, die auf den drei Prinzipien und den drei Berührungsmodi beruhen, auf Schmerzen einzuwirken.
  • Mit Hilfe simpler Selbsthilfetechniken und verbaler Fähigkeiten Schmerz aufzulösen und zu mildern.



Kurssprache: Englisch mit deutscher Übersetzung

Kosten: CHF 720.--

Kursdaten, Zeiten und Ort:
04. - 06. Oktober 2019

Kurszeiten: 09.15 - 12.45 Uhr und 14.15 - 17.45 Uhr
Ort: Polarity Bildungszentrum, Konradstrasse 18, 8005 Zürich

 Jetzt anmelden

Kursleitung: Mary Louise & Christopher Muller (USA)

Mary Louise Muller und Christopher Muller sind international anerkannte Autoritäten auf dem Gebiet der Energiemedizin. Sie arbeiten seit über 40 Jahren mit ganzheitlichen Heilungsmethoden und haben an der Entwicklung von Trainings in Polarity-Therapie, Biodynamischer Craniosacral-Therapie und Resonanz-Heilung mitgewirkt. Mary Louise ist Autorin von Einfach mehr Energie, Somatic Resourcing und Self-Help for Cranial Integration. Christopher hat Books and Bones (www.booksandbones.com), einen Internet-Bookshop für Osteopathie und die craniosacrale Arbeit entwickelt. Beide haben in Murrieta, Kalifornien, Privatpraxen und sind Co-Direktoren für die Ausbildung in Biodynamischer Craniosacral-Therapie am Life Shapes Institut.
Aus- und Weiterbildungen mit Mary Louise & Christopher Muller


 
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.